Nachdem Paul sein Kreuzworträtsel geschafft hat, fühlt er sich gleich viel besser.

"Danke, Sarah. Du hast echt eine super Idee gehabt, damit ich mal an was anderes denke."

Sarah lächelt verlegen. "Na ja, genau genommen, ist deine Mutter nicht ganz unschuldig daran. Als sie dich so durchhängen sah, schrieb sie mir eine Nachricht."

"Hm, ja. Meine Mom. Ist schon 'ne ganz tolle Mom. Bin froh, dass ich sie habe."

"Wie wäre es, wenn du ihr das einfach mal sagst?" Sarah schaut Paul herausfordernd an.

"Klar, warum nicht?" Gemeinsam gehen sie nach unten, in die Küche. Schon auf der Treppe strömt ihnen leckerer Backduft entgegen. "Mom?"

"Ja? Du hast wohl was gerochen?" fragt sie amüsiert zurück.

"Ich ... also ich ..." Paul druckst herum und schaut Sarah hilfesuchend an.

"Paul möchte dir etwas Wichtiges mitteilen."

"Ach  ja? Na dann schieß mal los!"

"Nun ja, ich danke dir, dass du Sarah informiert hast und wollte ... einfach mal ... ja, danke sagen. Hab dich lieb."

"Ach, Paul", Pauls Mutter umarmt ihren Sohn und seufzt, "ich liebe dich doch auch."

"Mom, ich bin froh, dass ich dich hab!"

"Jawoll, und ich auch!" Eine unerwartete Stimme dringt aus dem Nachbarraum zu ihnen herüber. Es war Lisa, Pauls kleine Schwester.

Neugierig betreten Sarah und Paul das Wohnzimmer und entdecken Lisa über den selbstgezeichneten Fotos von Sarah gebückt.

"Menschenskinder! Die sehen toll aus." Zu Sarah gewandt sagt sie: "Wie machst du das nur? Wenn ich mal groß bin, will ich auch so cool malen können."

Sarah lacht: "Ach, weißt du, das ist ganz einfach. Das kannst du auch."

"Echt?"

"Na klar! Pass auf, ich zeig's dir. Hol mal bitte zwei leere A4-Blätter und einen Bleistift."

"Bin gleich wieder da." Schon flitzt Lisa davon und kommt kurz darauf mit einem Malblock und einem Federkästchen in der Hand zurück.

"Jetzt will ich malen lernen", freut sie sich.

"Nun", überlegt Sarah, "genau genommen, werden wir zeichnen. Malen nennt man es eher wenn man mit Farbe arbeitet. Wir wollen heute mal nur mit Stiften arbeiten. Was möchtest du gern zeichnen?"

Lisa kratzt sich am Kopf und überlegt. "Hm ... was könnte zu Weihnachten passen? Ein ... ein Elch vielleicht?"

"Ein Elch?" Sarah denkt nach, wiegt den Kopf leicht und sagt dann: "Okay!" Schon legt sie los.

Fasziniert beobachtet Lisa, wie Pauls Freundin viele runde Kreise zeichnet und einige Linien noch einmal nachzieht. Jetzt erkennt sie, dass bei jedem Minibild ein Stück dazukommt. "Hey, das sieht ja cool aus!" ruft sie begeistert.

"Da, schau her, Lisa!" Sarah legt die beiden A4-Blätter nebeneinander auf den Tisch und erklärt. "Im ersten Teil, also auf dem ersten Blatt, zeichnen wir die Grundformen und auf dem zweiten Blatt habe ich dir mal ein paar Ergänzungen, Deko und sowas, eingezeichnet. Jede Zahl markiert den nächsten Schritt. So kannst du dich von Zahl zu Zahl vorarbeiten und jedes Mal ein weiteres Stück an deinem Elch weiterzeichnen. Beginne mit der Nummer 1. Zeichne einen Kreis. Dann Nummer 2, verlängere den Kreis ein wenig nach unten - das wird das Kinn. Dann Nummer 3 und immer so weiter. Nimm am besten einen Bleistift, den kannst du leicht wieder wegradieren. Versuch's mal!"

zeichenvorlage elch

Tipp für dich: Klicke auf das Bild, um dir eine Druckvorlage (PDF-Datei) herunterzuladen. Einfach speichern und ausdrucken oder vom Bildschirm abzeichnen.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.