Besorgt stochert Lisa im harten Boden herum, während sie mit ihrer Familie einen Spaziergang macht. "Die armen Vögel", murmelt sie.

"Warum sagst du das?" fragt ihre Mutter.

"Na ja ... wenn alles hart und gefroren ist, können die Vögel ja keine Würmer oder Samen von Pflanzen mehr sammeln. Verhungern die da nicht?"

Ihr Vater winkt schmunzelnd ab. "So schnell sicher nicht. Aber weißt du was? Du kannst ihnen helfen."

"Ach ja, wie denn?"

"Bau ein Vogelhäuschen und lege Futter hinein", schlägt Paul seiner Schwester vor.

"Au ja, das ist eine super Idee. Wer hilft mir?"

Alle schauen in die Luft.

Lisas Mutter meint dann: "Also ich könnte dir schon helfen. Aber ich wüsste da jemanden, der noch besser geeignet ist."

"Wer denn?"

"Dominiks Schwestern. Soviel ich weiß, basteln sie für ihr Leben gern."

Paul nickt. "Stimmt, davon hat Dom schon erzählt. Erst kürzlich musste er mitbasteln. Ich rufe sie mal an."

"Und wir sollten wieder zurück, nach Hause", empfahl Pauls Vater. "Es wird langsam ungemütlich nass."

Draußen wurde es inzwischen dunkel, als es an der Haustür klingelt. Dominiks Schwestern Marianne und Josefine stehen mit einer großen Kiste vor der Tür. "Hallo. Hier ist die Basteleingreiftruppe. Wir haben gehört, es gibt einen Bastelnotfall?"

Lisa lacht: "Auf jedenfall. Dann kommt mal rein!"

Marianne - kurz Anny - erkundigt sich: "Also, was möchtest du machen?"

Lisa legt den Kopf zur Seite und sagt: "Na ja, ich möchte den Vögeln gerne helfen, Futter im Winter zu finden. Meine Mutter sagte, ihr könntet mir helfen, ein Vogelhäuschen zu bauen."

Josi nickt. "Aber klar. Das ist auch gar nicht so schwer. Hast du einen leeren TetraPak einer Saftpackung da?"

Lisa geht auf die Suche und bringt einen mit. "Hier!"

 

"Okay", sagt Josi. "Dann nehmen wir jetzt ein scharfes Messer, eventuell noch eine Schere und schneiden als erstes ein Loch in die Packung.

vogelhaus01vogelhaus02

 

Für die nächsten Schritte benötigen wir entweder Lackfarbe (z.B. Acryllack) oder Acrylfarbe und durchsichtigen Lack, außerdem einige Holzstäbchen bzw. -plättchen. Die aufgehobenen Stile von Stieleis sind dafür recht praktisch. Hier ... ich hebe so etwas immer auf. Man weiß nie, wofür man das mal braucht. Du kannst aber auch andere Materialien dafür nehmen. Je nachdem was du gerade da hast.

Jetzt lackierst du als den TetraPak - oder besser gesagt - das Vogelhäuschen ein bis zweimal komplett rundherum. Bitte nicht vergessen: Der Lack muss einige Zeit lang trocknen, ehe du weitermachen kannst. Falls du Acrylfarbe verwendest, musst du danach noch Lack überstreichen, um das Ganze wetterfest zu machen. Wir haben hier schnell trocknenden Lack mitgebracht. Nach der Grundlackierung darf ein wenig kreative Gestaltung natürlich nicht fehlen. Ich liebe Punkte!" lacht Josi.

vogelhaus03vogelhaus04

 

"Jetzt bauen wir ein kleines Dach oben drauf. Dafür verwenden wir die Holzplättchen. Einfach mit Leim ankleben und am besten mit ein paar Klammern fixieren, damit nichts verrutscht beim Trocknen."

vogelhaus05vogelhaus06

 

"Schau mal, Lisa. Wir können hier ringsum noch mehr draufmalen. Jetzt bist du dran ... was möchtest du darauf malen oder schreiben?"

Lisa schnappt sich die weiße Lackfarbe und legt los.

vogelhaus07vogelhaus09

 

Josi betrachtet das Dach. "Ich schlage vor, dass wir noch etwas Stabiles aufs Dach bauen." Anny kramt in ihrer Kiste und reicht Josi ein paar geschnittene Holzscheibchen: "Hier, wir wär's damit?"

"Und zu guterletzt bauen wir noch eine Sitzstange ein", erklärt Josi. "Dafür brauchen wir ein Holzstäbchen mit einer Länge von etwa 15 cm. Der Durchmesser sollte zumindest so stark sein, dass die Stange stabil genug ist, wenn ein Vogel draufsitzt. Nun bohren wir zwei Löcher - eins durch die vordere eins durch die hintere Wand, um die Stand durchzustecken. Jetzt trägst du etwas Leim auf die beiden Bohrlöcher auf und schiebst die Stange so hinein, dass sie vorne ein langes Stück herausragt.

vogelhaus10vogelhaus11

 

Zum Schluss noch mit Futter füllen und fertig! Das Vogelhäuschen kannst du jetzt einfach in den Garten stellen oder aufhängen. Falls du es aufhängst, kannst du oben an der weißen Lasche ein kleines Loch reinpicksen und zum Beispiel einen Drahtbügel daran befestigen. Oder du stellst es auf eine stabile Unterlage und schraubst oder klebst es dort fest. Frag mal deine Eltern, die haben bestimmt eine gute Idee zur Befestigung.

vogelhaus12

 

Lisa ist stolz auf ihr Vogelhäuschen und knuddelt Anny und Josi zum Dank ganz wild. Dann gehen sie in den Garten und hängen das Vogelhäuschen auf.

"So", sagt Lisa zufrieden, "jetzt sind meine kleinen gefiederten Freunde versorgt."

 

 


 

Achtung Gewinnspiel

Lisa ist ja ziemlich kreativ gewesen, nicht wahr? Vielleicht hast du auch einen Garten oder Balkon (oder ein Fenster, wo du ein Vogelhäuschen anbringen könntest). Möchtest du den Vögeln auch etwas Gutes tun? Wie sieht dein Vogelhäuschen aus? Wenn du magst, dann leg los und gestalte dein ganz persönliches Vogelhäuschen. Wir freuen uns über eure Foto-Einsendungen. Ganz einfach per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Damit nehmt ihr automatisch am Gewinnspiel teil. Viel Spaß! ;o)


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.